Weiße Tiger

Faszinierend und wunderschön – unsere größte Katzenart

Ganz selten sieht man sie in der Natur und nur wenige Zoos oder Tierparks können weiße Tiger zeigen – das Safariland Stukenbrock gehört dazu und ist stolz und froh über diese schönen Tiere. Weiße Tiger haben Menschen schon immer beeindruckt – kein Wunder, diese größte Katzenart ist unfassbar schön und äußerst faszinierend. 

 

Im Safariland beheimatet sind die weißen Tiger bereits seit 1987. Die Tiger Sahiba und Sawari waren damals das einzige weiße Zuchttigerpaar in Europa. Heute leben bei uns im Safariland weiße Tiger im Rudel im befahrbaren Bereich des Wildlife-Zoos sowie zwei weiße Tiger in der indischen Tempelanlage.

Gut zu wissen …

Die weißen Tiger sind eine Farbvariante. Anders als ihre Artgenossen haben sie blaue Augen. Ein rezessiv vererbbarer genetischer Code führt zu ihrem weißen Fell. Viele der heute lebenden Tiere gehen auf einen 1951 in Indien lebenden weißen Tiger zurück, der und dessen Nachfahren das besondere Aussehen weitervererbt haben. Meist bringen die Tigerweibchen zwei bis vier Jungtiere, maximal sieben, nach einer Tragzeit von rund 110 Tagen zur Welt. Sie sind allein für die Aufzucht verantwortlich, der Tigerkater kehrt bereits nach der Paarung zurück in sein Revier.

Unsere weißen Tiger findest du hier: