Trampeltiere

Schlau und vielseitig einsetzbar: unsere riesigen W├╝stenschiffe

Eigentlich kommen sie doch aus Asien. Unsere W├╝stenschiffe, die Trampeltiere, sind die wohl bekanntesten Kamele der Welt. Auch bei uns im Safariland haben sie ein Zuhause in unserer Steppenlandschaft gefunden. Ganz nat├╝rlich - sie bewohnen urspr├╝nglich die W├╝sten, Halbw├╝sten und Steppen Asiens. Zum Beispiel in Tibet und in der Mongolei ist das zweih├Âckrige Wildkamel zuhause.


Unsere Trampeltiere stammen von genau solchen Kamelen ab. Sie sind Hauskamele, an die N├Ąhe der Menschen gew├Âhnt und werden weithin als Last- und Reittiere eingesetzt (bei uns nat├╝rlich nicht). Die Autos unserer G├Ąste finden sie oft besonders spannend und schauen bestimmt auch mal am Wegesrand bei deinem Auto vorbei.

Gut zu wissen ÔÇŽ

Angepasst an den Lebensraum, eben wie richtige W├╝stenschiffe, leben die Kamele in wasserarmen Gegenden. Die Natur h├Ąlt einige Herausforderungen f├╝r sie bereit: Die Trockenheit macht ihnen zu schaffen, genau wie die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, vor denen sie mit ihrem sehr dichten Fell gerade im Winter sehr gut gesch├╝tzt sind. Ohne Wasser halten es die Tiere mehrere Tage ohne Probleme aus. Einen Wasserspeicher in den H├Âckern haben sie nicht. In den H├Âckern lagert die eiserne Energiereserve f├╝r karge Zeiten, n├Ąmlich Fett. Kamele gehen einfach extrem sparsam mit ihrem Wasserhaushalt um: konzentrierter Urin, gro├če N├╝stern (halten die Feuchtigkeit innen), ovale Blutk├Ârperchen (flie├čen auch bei Blutarmut) und sehr trockener Kot. Aber wenn das Trampeltier einmal zum Trinken kommt, kann es auf einmal ├╝ber 100 Liter Wasser trinken.

Unsere Trampeltiere findest du hier: