Kattas

COMING SOON

Gelbäugig und kletterflink: unsere puscheligsten Ringelschwänzchen

Was ist das denn für ein süßes Ringelschwänzchen? Schön puschelig, schwarz-weiß geringelt und sooo lang? Genau, der Schwanz ist schon immens auffällig bei den Kattas. Zumal er deutlich länger ist als der Rumpf des Tieres. Deshalb dient der Schwanz auch zum Ausbalancieren beim Klettern und wird auch bei Rangkämpfen eingesetzt. 

Das ist allerdings eher eine eklige Angelegenheit, also überleg dir, ob du hier wirklich weiterlesen willst: Die Kattas machen Stinkkämpfe – das Wort ist Programm: Sie streichen ihre Schwänze mit Drüsensekret ein und wedeln damit bei Kämpfen in Richtung ihrer Gegner. Wer es geruchlich nicht mehr aushält, zieht dann von dannen…

Gut zu wissen …

Kattas sind Halbaffen und zählen zur Gruppe der Lemuren. In freier Wildbahn leben sie auf Madagaskar. Auffällig ist ihre Augenpartie – die gelb-hellbräunlichen Augen sind von schwarzem Fell umrandet. Niedlich, oder? Kattas fressen fast alles, was sie am Boden und in den Bäumen finden können, vorzugweise aber Vegetarisches wie Blätter, Gräser oder Borken. Ab und zu steht auch mal eine Spinne oder Heuschrecke auf dem Speiseplan.

Unsere Kattas findest du ab der Saison 2021 hier:

Das begehbare Madagaskar-Lemuren-Reservat

So kommst du den niedlichen Kattas ganz nah – in unserem wunderschönen Copabanana-Reservat!
Hier kannst du sie aus nächster Nähe beobachten, ohne trennende Zäune natürlich. Erlebe bei uns, wie die Kattas spielen und klettern, futtern und ihren Ringelschwanz zum Ausbalancieren beim Klettern oder auch bei Ringkämpfen einsetzen.